Vortrag „Leaving a Paper Trail“ von Andrea Bentschneider online

Vom 15.-17. Juni 2019 war Andrea Bentschneider als Rednerin bei der International German Genealogy Conference (IGGC) 2019 in Sacramento. Nun können Sie sich nach dem ersten Vortrag, den wir bereits vor einiger Zeit online stellten, auch den zweiten der drei Vorträge in voller Länge auf unserer Website anhören. Dieses Mal geht es um das Thema „Leaving a Paper Trail: German Sources Besides Church Documents and Civil Records“.

Wenn wir an Ahnen- und Familienforschung denken, kommen uns vor allem Recherchen in Kirchenbüchern oder standesamtlichen Urkunden in den Sinn. Wenn man hier fündig wird, hat man vergleichsweise schnell die wichtigsten Daten zu den eigenen Vorfahren beisammen. Vielleicht hat man auch spannende Details beispielsweise zu Adressen, Berufen, unehelichen Geburten oder Scheidungen erfahren. Wenn man jedoch mit der Forschung nicht weiter kommt oder noch mehr Details sucht, muss man häufig auf andere, vielleicht weniger bekannte Quellen zurückgreifen. Aber was gibt es eigentlich noch für Quellen in Deutschland und wo kann man die entsprechenden Dokumente finden? Auf diese Fragen versucht der Vortrag eine erste Antwort zu geben.

Selbstverständlich gibt es auch Anregungen und Vorschläge wie man am besten bei der Archivrecherche vorgeht und was es dabei zu beachten gilt. In Deutschland geltende Schutzfristen sind ebenso ein Thema wie die Verifizierung von Quellen.

Wenn Sie mehr erfahren möchten, gelangen sie hier zu dem englischsprachigen Vortrag.

06.11.2019 Erstellt von Heike Leiacker

Verwandte Nachrichten

Verwandte Links

Kundenstimmen