Beyond History Blog

Sommer, Urlaub, Sonnenschein!

Avatar of Andrea Bentschneider Andrea Bentschneider - 14. August 2015 - Allgemein

Wenn es nach den Namensforschern der Akademie der Wissenschaften Mainz geht, herrschen diese überall in Deutschland. Sie haben anschaulich dargestellt, wo wie viele Menschen in Deutschland sommerliche Namen haben: Zum Beispiel Sommer, Urlaub/Urlauber, Sonnenschein oder auch Pool. Anhand von Telefonbucheinträgen wurde dabei beispielsweise ersichtlich, dass der Nachname ‚Sommer‘ in Deutschland relativ gleichmäßig verteilt ist, die ‚Urlauber‘ sich in Stuttgart und Umgebung tummeln und ‚Sonnenscheins‘ und ‚Pools‘ in Nordrhein-Westphalen.

Wie kommt man jedoch zu einem so schönen Namen? Beim Namen ‚Sommer‘ liegt meist tatsächlich die Jahreszeit zu Grunde. Ein Herr Sommer wurde möglicherweise so genannt, weil er nur im Sommer eine Zinsabgabe zahlen musste, oder aber an der Sonnenseite wohnte. Möglich ist auch eine Verwandtschaft mit dem mittelhochdeutschen sumber für Korb oder Pauke, sodass der Familienname auf Korbflechter oder auch Musiker hindeuten konnte. Ganz schön kompliziert…Der Name ‚Sonnenschein‘ hingegen wies schon im Mittelalter auf eine Person freundlichen Gemüts hin.

Wenn Sie einen weniger sonnigen Namen haben, aber trotzdem daran interessiert sind, wie häufig er ist und wo die meisten Ihrer Namensvettern leben, können Sie auf www.ancestry.de/learn/learningcenters/facts.aspx  Ihren Namen suchen. Manchmal kann diese Suche spannende Erkenntnisse auf die Herkunft Ihres Namens bringen!

Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.

2 Kommentare

Arenhövel, Michael G.

20. August 2015

Hinweis für Andrea

Hallo Andrea!

Der vorgenannte Link:

www.ancestry.de/learn/learningcenters/facts.aspx&nbsp

 

führt ins Leere.


Michael G. Arenhövel

17. August 2015

Lustige Nachnamen

Dann werde ich auch mal einige schöne Nachnamen beisteuern:

Böswetter - Sonnenschein - Brotkorb später verh, Sauerbier - Frühstück - Füllbier - Große Schweinefuß - Rauchfleisch - das sollte vorerst genügen.

mvG Michael G. Arenhövel