Beyond History Blog

Tag der Archive 2018

Avatar of Andrea Bentschneider Andrea Bentschneider - 02. März 2018 - Allgemein, Archive, Vereine, Museen, Historische Dokumente

Seit 2001 findet alle 2 Jahre deutschlandweit auf Initiative des Verbands deutscher Archivarinnen und Archivare e.V. (VdA) der Tag der Archive statt. Die vielfältigen gesellschaftlichen Funktionen der Archive sollen - seit 2006 unter wechselnden Mottos - für die Öffentlichkeit sichtbar gemacht werden. 2018 fand der Tag der Archive am 3./4. März unter dem Motto „Demokratie und Bürgerrechte“ statt.

An den beiden Aktionstagen am Wochenende öffnen deutschlandweit viele teilnehmende Archive ihre Türen. Auf dem Programm stehen beispielsweise Führungen, Vorträge, Ausstellungen oder auch Bücherflohmärkte. Welche Veranstaltungen es in Ihrer Nähe gibt, können Sie hier nachlesen.

Als Ahnenforscher sind wir nicht nur auf Archive und die Unterstützung von Archivarinnen und Archivaren angewiesen, wir wissen natürlich auch, dass Archive keine langweiligen, verstaubten Institutionen sind, sondern spannende Schätze beherbergen. Sie dokumentieren das Geschehen und machen es der Öffentlichkeit zugänglich. Das gilt für Informationen über unsere Vorfahren ebenso wie für politische und gesellschaftliche Veränderungen.

In den letzten Jahren haben sich davon im In- und Ausland einige abgespielt, wodurch die Themen Demokratie und Bürgerrechte eine neue Aktualität erhalten haben. Sie sind keine Selbstverständlichkeit, sondern müssen immer wieder diskutiert, verhandelt und verteidigt werden - dabei hilft ein Blick in die Vergangenheit. In den Archiven lagern die entsprechenden Quellen: Unterlagen zu Stadt- und Bürgerrechten im Mittelalter und der frühen Neuzeit, zu Protestbewegungen, Wahlen, Versammlungsfreiheit, Streikrecht oder Pressefreiheit. Die Geschichte der Weimarer Republik ist ebenso dokumentiert wie die des Nationalsozialismus, der BRD, der DDR oder der Wiedervereinigung. Ein spannendes Motto also für Archive aller Fachsparten.

Was bedeuten Archive Ihnen persönlich? Geht es Ihnen wie uns und Sie lieben es, sich in Lesesälen durch spannende Akten zu arbeiten, die immer wieder neue Einsichten bieten? Haben Sie vielleicht schon einmal eine besonders spannende Entdeckung gemacht? Wie wurden die Leben Ihrer Vorfahren durch politische und gesellschaftliche Veränderungen beeinflusst? Wir freuen uns, wenn Sie Ihre Erfahrungen mit uns teilen möchten!

Neuer Kommentar

0 Kommentare