Beyond History Blog

Gefiltert nach Kategorie Allgemein Filter zurücksetzen

Die Nadel im Heuhaufen oder wie wir das Unmögliche möglich machten

28. Juli 2015, Andrea Bentschneider - Allgemein, Familie

Es war einer dieser Fälle, die beinahe unmöglich scheinen. Bei der Suche eines deutschen Vorfahren für einen amerikanischen Kunden hatten wir so gut wie nichts in der Hand: Alles was wir hatten war ein Name, der nicht einmal deutsch klang, die Angabe, dass der Vorfahre aus Deutschland nach Amerika eingewandert sei und einen möglichen Zeitraum von fast 10 Jahren, in dem er geboren worden sein könnte. Über einen Namensvetter, der in den Vereinigten Staaten nahe ‚unserem‘ Einwanderer wohnte und aus dem Raum Oldenburg kam, entstand die Vermutung, dass auch er aus dieser Region gekommen sein könnte.

Die Nadel im Heuhaufen oder wie wir das Unmögliche möglich machten

Ein Foto vom Flohmarkt

17. Juli 2015, Andrea Bentschneider - Allgemein

Der Vater unserer Kunden war in den Vereinigten Staaten ein erfolgreicher Ingenieur und Geschäftsmann. Zu seinen Ehren wollten seine Kinder eine Ausstellung über sein Leben, seine Erfolge und seine Herkunft schaffen. Seine Familie war im späten 19. Jahrhundert von Deutschland aus in die USA eingewandert.

Ein Foto vom Flohmarkt

Donnerwetter!

09. Juli 2015, Andrea Bentschneider - Allgemein, Alte Bräuche, Traditionen

Bei der Hitzewelle, die gerade durch Europa zieht, kommt es häufig zu Unwettern und Gewittern. Astraphobie heißt die Angst vor Gewittern, und sie hat eine lange Geschichte – verständlich, denn so wie Donner und Blitz uns heute noch erschrecken, hatten unsere Vorfahren nicht einmal eine Erklärung für das Naturschauspiel.

Donnerwetter!

Deutsche Down Under

07. Juli 2015, Andrea Bentschneider - Allgemein, Auswanderung

Aktuell gibt es im Deutschen Fernsehen etliche Auswandererserien. Deutsche Personen oder Familien werden auf ihrem Weg in ein neues Leben von einem Filmteam begleitet und ihre Hoffnungen, Träume und Probleme festgehalten. Auch nach Australien zieht es viele Deutsche. Ich denke dann natürlich sofort an die Auswanderer, die wir schon erforscht haben, und was ihre Beweggründe waren. Die Einwanderung Deutscher nach Australien hat eine lange Traditi

Deutsche Down Under

Ein ganz besonderer Fall

30. Juni 2015, Andrea Bentschneider - Allgemein, Familie

Manchmal sind es nicht nur die Geschichten, die wir erforschen, sondern auch die Geschichten der Menschen, für die wir forschen, die unseren Job so spannend machen!

Ein ganz besonderer Fall ist uns vor kurzer Zeit begegnet, als wir Post aus einem Gefängnis in Großbritannien bekamen! Das passiert nun auch nicht alle Ta

Ein ganz besonderer Fall

Ein neuer Einkaufssound

26. Juni 2015, Andrea Bentschneider - Allgemein, Historische Ereignisse, Jubiläum

Wenn unsere Eltern, Großeltern und Urgroßeltern einkaufen gingen, sah das anders aus als heute. Die Läden waren kleiner, das Angebot auch und man konnte nicht mal eben, vor den Regalen stehend, mit dem Smartphone nachschauen, was man nochmal für dieses Lasagnerezept braucht… 

Aber einkaufen hörte sich auch anders an! Das monotone Piepen an der Kasse nehmen wir heute schon gar nicht mehr wahr. Dabei ist es das Geräusch einer der größten Innovationen für Supermärkte des 20. Jahrhunderts: Die Rede ist vom Strichcodesystem. Am 26. Juni 1974 wurde das erste mit einem Strichcode markierte Produkt, eine Packung „Juicy Fruit“-Kaugummis, in einem Supermarkt in Ohio erfasst. 

Ein neuer Einkaufssound

„Wir sind hungrig!“ – 3200 Jahre Streik

23. Juni 2015, Andrea Bentschneider - Allgemein, Historische Ereignisse, Jubiläum

Der Zug kam nicht, die Kita war zu, und Post kommt jetzt auch keine mehr: Das Jahr 2015 scheint zumindest in Deutschland ein Jahr des Streiks gewesen zu sein. Das geschieht zwar zum Leidwesen derjenigen, deren Alltag durch Zugausfälle, Kitaschließungen etc. beeinträchtigt werden. Doch im Kampf für faire Arbeitsbedingungen scheinen manchmal offensichtlich nur drastische Mittel Veränderungen zu erwirken…

„Wir sind hungrig!“ – 3200 Jahre Streik

Rätselhafte Schriften

17. Juni 2015, Andrea Bentschneider - Allgemein, Wissen

An manchen Tagen stecken wir die Köpfe zusammen und rätseln. Ist das ein H? Ist es ein S? Was für ein Beruf steht in dieser Urkunde? Der Grund dafür ist nicht unser mangelndes Sehvermögen sondern die alten deutschen Schriftarten, die wir tagtäglich in Urkunden, Kirchenbucheinträgen etc. entziffern. Nach den vielen Jahren, die wir nun schon Ahnenforschung betreiben, stellt sich zwar eine Routine ein – aber es gibt nach wie vor extreme Fälle, in denen uns eine schlechte Kopie, verschmierte Tinte oder einfach die besonders krakelige Schrift eines Beamten von vor 200 Jahren an den Rand der Verzweiflung bringt!

Rätselhafte Schriften

Benachrichtigung bei neuen Blog-Artikeln